Wann ist es Zeit für Kinder- und Jugendberatung?

Kinder und Jugendliche sind heute zahlreichen Belastungen ausgesetzt, die sie selbst nicht oder nur begrenzt verbal beschreiben können. Wenn sie überfordert sind, reagieren sie mit Trauer, Rückzug, Weinen, Ärger und Wut. Durch unangemessenem und sich steigerndem auffälligem Verhalten machen sie ebenso auf sich aufmerksam wie durch einen schulischen Leistungsabfall.

In diesen turbulenten Zeiten wird es für Kinder und Jugendliche - und ebenso für ihre Eltern - so schwierig, dass sie nicht mehr alleine zurecht kommen. Sie suchen nach „Auswegen“...

Kennen Sie diese Signale?

  • Ängste, Schlafstörungen, Essstörungen?

  • häufige Konflikte mit Geschwistern, neuen Partnern der Eltern und anderen Personen?

  • Trotzverhalten, wiederholte Wutausbrüche, Aggressionen, Gewaltbereitschaft?

  • Konflikte in der Schule und im sozialem Umfeld?

  • Konzentrations- und Leistungsprobleme in der Schule?

  • kein Zugang mehr zum eigenen Kind?

Ziele meiner Kinder- und Jugendberatung

Individuelle Beratung als Begleitung und Unterstützung für die vielfältigen Herausforderungen in der Kinder- und Jugendzeit bzw. Pubertät

Förderung und Stärkung der Kinder, Jugendlichen und ihrer Eltern, damit sie ihre Leben gesund und fröhlich gestalten und mit den zukünftigen Herausforderungen gut umgehen können

Herangehensweise und Ablauf meiner Beratung

Hier kann ich die Erfahrungen und Erkenntnisse aus meiner Beratungspraxis und aus den verschiedenen psychologischen und pädagogischen Ausbildungen mit individuellen Methoden kombinieren, um Ihren Kindern und Ihrer Familie eine bestmögliche Unterstützung zu gewährleisten.

Im Rahmen meiner Kinder- und Jugendberatung ist es mir wichtig das soziale System, in dem Kinder leben, kennen zu lernen, im Blick zu halten und in den Beratungsprozess mit ein zu beziehen. Von daher ist meine Arbeit mit den Kindern immer auch eine Arbeit mit ihren Eltern.

Auf der Basis meiner ganzheitlichen Sicht und Wahrnehmung gestalte ich meine Arbeit, entsprechend der vorgetragenen Probleme, mit Ihrem Kind und Ihrer Familie individuell. Zur Unterstützung in den Beratungen kommen die verschiedenen altersgerechten Techniken in Einzel-, Gruppen- und Familiensitzungen zur Anwendung.

Ablauf

  • Erstgespräch mit Ihnen und Ihrem Kind

  • Klärung des Problemumfanges

  • gemeinsames Festlegen der Beratungsmethode

  • Starttermin der Beratung fixieren

So finden wir gemeinsam einen Lösungsweg für scheinbar unbewältigbare Probleme.

Kurt W. Bergles

Kinder- und Jugendmentaltrainer
Psychologischer Berater
Paar- und Familienberater

Themenschwerpunkte
Schulisches Leistungsversagen
Alkohol- und Drogenkonsum
Gewalt, Aggression, Mobbing
Liebe, Sexualität und Partnerschaft